Adam Frankmann, Buchhandlung

Buchhandlung Adam Frankmann, Datum Postkarte unbekannt
Blick vom Frantzplatz Richtung Norden in die Marktstraße, links im Bild Haus-Nr.18: Buchhandlung Adam Frankmann, Datum der Postkarte unbekannt

Informationsquelle 1: „Adressbuch des Deutschen Buchhandels. 1914“ auf Seite 169 ist folgender Eintrag zu lesen: „Frankmann, Adam, Maikammer. Buch-, Musik.- u. Schreibwh. Gegr. 24/IX.1888. – Komm.: Stuttgart, Koch & Oetinger. W. Steinacker.“

Informationsquelle 2: „Neustadter Adreßbuch Ausgabe 1914/15 Maikammer-Alsterweiler“ auf Seite 449 findet man den Eintrag: „Frankmann Adam, Buchhdlg., Marktstr. 18“.

Informationsquelle 3: „OFB-Maikammer, Seite 267, Eintrag <1647> Adam Frankmann, Buchhändler, geb. 1857, gest. 1940, ledigen Standes, Haus: Marktstr. 18 (ab 1896, Q:UK Haus- und Steuerkataster); 4. Kind des aus Alsterweiler stammenden Georg Adam Frankmann (Hauptstraße 34) und Elisabeth Schreieck aus Sankt Martin“.

Im Jahre 1941 übernahm Katharina Frankmann, die Schwester von Adam Frankmann das Haus (OFB-Maikammer, Seite 267).

Blick vom Frantzplatz Richtung Norden in die Marktstraße im März 2022